Skip to content

Prominente Unterstützung für Lohvinau: Börsenverein des Deutschen Buchhandels übergibt dbg-Mitglied auf der Leipziger Buchmesse eine Spende für den belarussischen Verleger

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat sich dem Aufruf der deutsch-belarussischen gesellschaft (dbg), dem belarussischen Verleger Ihar Lohvinau zu spenden, angeschlossen. Lohvinau war von einem Minsker Gericht zur einer Zahlung von 58.000 Euro verurteilt worden, weil er nach Meinung des Gerichtes Bücher verkauft habe, ohne eine Lizenz besessen zu haben. Das überaus harte Urteil war international vielfach kritisiert worden.

„Meinungsfreiheit ist für uns nicht verhandelbar“, sagte der Hauptgeschäftsführer des Börsenvereins, Alexander Skipis, am Mittwoch vor Beginn der Leipziger Buchmesse auf der offiziellen Pressekonferenz zur Eröffnung der Buchmesse. Er übergab einen Scheck von 1000 Euro zur Unterstützung des Verlegers an dbg-Mitglied Thomas Weiler. Die Übergabe ist in dem Video der Tagesschau anbei dokumentiert.

Bis dato war die Spendenaktion überaus erfolgreich. Es fehlen lediglich rund 7.000 Euro, damit Lohvinau die Strafe begleichen und somit seine wichtige Arbeit als Verleger fortführen kann.

Die dbg bedankt sich im Namen von Ihar Lohvinau bei allen Spendern und Unterstützern.


Link: 
http://www.lvz-online.de/kultur/news/fuer-das-freie-wort/r-news-a-278401.html

Video: http://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-68783.html

14. März 2015 in Kultur, Mitteilungen

AdaptiveThemes