Skip to content

Pressemitteilung: deutsch-belarussische gesellschaft e.V. / Minsk Forum

Berlin/Minsk, den 22. November 2016

Das Minsk Forum kehrt zurück

Nach einer sechsjährigen Pause treffen sich vom 24.-26. November in der belarussischen Hauptstadt Politiker, Diplomaten, Experten, Wirtschaftsvertreter aus Belarus, Deutschland und der Europäischen Union zum Minsk Forum XIV. 

Die internationale Konferenz war 1997 gegründet worden und wird seither von der deutsch-belarussischen gesellschaft (dbg) e.V. in Minsk durchgeführt.

Das Thema des diesjährigen Minsk Forums ist „Belarus-Deutschland-EU: Perspektiven europäischer Nachbarschaft und Sicherheit“. Im Zentrum der Diskussion stehen die Beziehungen zwischen Belarus, Deutschland und der Europäischen Union, Aussichten für regionale, vor allem wirtschaftliche Kooperationen in Europa sowie die Möglichkeiten für zivilgesellschaftliche Beteiligung innerhalb der regionalen Entwicklung von Belarus. 

„Es war uns wichtig, dass das Minsk Forum gerade jetzt seine Arbeit fortsetzt, da in Europa neue Herausforderungen in der Außen- und Sicherheitspolitik entstanden sind und Belarus und die EU wieder enger zusammenarbeiten", sagte Rainer Lindner, Vorsitzender des  Minsk Forums und der deutsch-belarussischen gesellschaft (dbg) e.V.

Wichtige Referenten der Konferenz sind u.a. die Stellvertretende Außenministerin der Republik Belarus Alena Kuptschyna und die Leiterin der EU-Delegation in Belarus Botschafterin Andrea Wiktorin.

Das Minsk Forum XIV wird organsiert von der deutsch-belarussischen gesellschaft (dbg) e.V. Organisationspartner sind die Internationale Bildungs- und Begegnungsstätte „Johannes Rau“ (IBB) in Minsk und die Diskussions- und analytische Gesellschaft „Liberal Club“, Minsk. Unterstützt wird die Konferenz vom Auswärtigen Amt und der Adam Opel AG. Die Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Belarus übernahm erneut die Schirmherrschaft der Veranstaltung.  

Informationen für Journalisten

In der Internationalen Bildungs- und Begegenungsstätte „Johannes Rau“ (IBB) (Minsk, pr. Hasety Prauda, 11)  wird am 24. November 2016 um 17:15 Uhr eine Pressekonferenz stattfinden. Daran werden u.a. der Vorsitzende des Minsk Forums Prof. Dr. Rainer Lindner und der Außerordentliche und Bevollmächtigte Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Belarus Peter Dettmar teilnehmen.

Für weitere Informationen können sie die Organisatoren des Minsk Forums XIV unter folgenden Kontaktdaten erreichen: info@dbg-online.org oder Tel.: +375 (29) 559 34 88.

 

22. November 2016

AdaptiveThemes