Skip to content

Blogs

Glaubwürdigkeits-Lücken?

Nach dem 19.12.2010 herrscht verbal seitens Deutschland und der EU eine neue Herangehensweise an die Förderung der Zivilgesellschaft in Belarus.

Trifft dies auch real zu?

Eine genaue Überprüfung bestehender Förderinstrumente und -Projekte wäre sinnvoll.

24. März 2011

Belarus Today - observations and implications

whatever new policies Germany and the EU will come up with following the brutal events in Belarus, they should always keep in mind the regime's bottom line.....» weiter lesen...

16. Januar 2011

Internationales Begegnungsprojekt in Babruisk / Belarus

Gut 20 Stunden mit dem Zug von Berlin aus in östliche Richtung erstreckt sich ein von Seen und Sümpfen durchsetztes Land, das uns essenziell als „Europas letzte Diktatur“ bekannt ist: Belarus.

Wer sein Denken nicht von gängigen Klischees und Vorurteilen bestimmen lassen will, dem bietet sich im Rahmen einer vom Volksbund durchgeführten Jugendbegegnung die Möglichkeit dieses Land samt seiner Bevölkerung besser kennenzulernen.» weiter lesen...

14. Januar 2010

Liankevich gewinnt 1. Preis in Polen

Der belarussische Fotograf Andrei Liankevich hat bei dem Fotowettbewerb "170 Jahre Fotografie" in Polen den Grand Prix der Jury zugesprochen bekommen. Die dbg hat in der Vergangenheit den Fotokatalog "Focus on Belarus" mit Fotos von Liankevich unterstützt. Deswegen freue ich mich ganz besonders für die neuerliche Wertschätzung dieses großartigen Fotografen. Bereits im September hatte Liankevich den Humanity Photo Award der UNESCO in China gewonnen. Für seinen Fotoessay über heidnische Traditionen in Belarus.

http://170lat.pl/?p=wyniki» weiter lesen...

20. November 2009

European Union on Belarus

insbesondere der letzte Punkt sollte so manchem zu denken geben.

Schön, dass er Eingang in dieses Dokument gefunden hat!

 

18. November 2009

War da nicht was?

Ist das nicht eben jener auf den manche solche Hoffnungen setzen?

 

 » weiter lesen...

18. November 2009

Foren in Minsk

Diskussions-Anstoss:

Der Zwei- oder Dreiklang verschiedener Worte, Werte, Forderungen scheint ein beliebtes Vehikel zur Formulierung einer Forderung, einer Hoffnung zu sein.

„Ich wünsche Dir Glück und Gesundheit!“

 

Die beiden Foren die in der letzten Woche in kurzer Folge in Minsk stattfanden boten Plattformen für den Ausdruck solcher Hoffnungen und Wünsche für die weitere Entwicklung von Belarus.» weiter lesen...

18. November 2009

AdaptiveThemes