Skip to content

Mitteilungen

Erklärung der dbg zur Einstellung von Umfragen durch IISEPS in Belarus

Am 9. August erklärte der Gründungsdirektor des Unabhängigen Instituts für sozial-ökonomische und politische Studien (IISEPS) Aleh Manaeu in einem offenen Brief, aufgrund der zunehmend repressiven Rahmenbedingungen vorerst keine Umfragen mehr in Belarus durchzuführen. Das 1992 gegründete Institut ist das älteste und de facto einzige unabhängige Meinungsforschungsinstitut in Belarus. In 2005 wurde dem Institut die Registrierung in Belarus entzogen. Seitdem ist es offiziell in Litauen angesiedelt.» weiter lesen...

16. September 2016 in Politik und Gesellschaft, Mitteilungen

Ausschreibung zum Seminar "Digital Journalism and Democracy", 5. – 9. Oktober 2016, Minsk (Information auf Englisch)

Call for Applications
Seminar "Digital Journalism and Democracy"
5 – 9 October 2016, Minsk
» weiter lesen...

23. August 2016 in Förderung, Mitteilungen

Ausschreibung für ein Jugendaustauschprojekt mit Belarus "Think CREATIVE - go NON-FORMAL!" in Berlin!

"Think CREATIVE - go NON-FORMAL!" ist das Motto eines Austauschprojektes vom 14.09. - 26.09.16 mit Belarus in Berlin.  Dazu lädt die CHANCE BJS gGmbH in Deutschland lebende junge Menschen ein. Den Austauschteilnehmern will der Verein die Möglichkeit geben, in die Atmosphäre des non-formalen Lernens einzutauchen und sich über aktuelle und kreative Jugend-, Bildungs- sowie zivilgesellschaftliche Projekte in den beiden Ländern auszutauschen. Das Begegnungsprogramm umfasst Workshops und Diskussionsrunden sowie Treffen mit den Vertretern von Jugendorganisationen und NGOs.» weiter lesen...

16. August 2016 in Veranstaltungen, Mitteilungen

SAVE THE DATE // MINSK FORUM XIV // 24.-26. NOVEMBER 2016, IBB „Johannes Rau“, Minsk

mf_logo.jpg

» weiter lesen...

15. Juli 2016 in Projekte, Veranstaltungen, Minsk Forum

Belarussischer Dokumentarfilm „Trostenets. We owe them memory“ und Diskussion über das Minsker Vernichtungslager Maliy Trostenec

Belarussischer Dokumentarfilm „Trostenets. We owe them memory“ und Diskussion über das Minsker Vernichtungslager Maliy Trostenec
Dienstag, 14. Juni 2016 | 19 Uhr | Kapitulationssaal

Im Lager Maly Trostenez wurden zwischen 1942 und 1944 Zehntausende Menschen, überwiegend Juden aus Belarus und westeuropäischen Großstädten ermordet. Es war zweifelsohne ein Vernichtungslager. Aber um die Dimension der Morde, die historische Bewertung der Geschichte des Lagers wie auch um die Formen der Erinnerung wird bis heute gestritten. » weiter lesen...

14. Juni 2016 in Veranstaltungen, Über Belarus

Diskussionsveranstaltung "Atompolitik in Deutschland und international. 30 Jahre Tschernobyl, 5 Jahre Fukushima: Bilanz und Perspektiven"

Sehr geehrte Damen und Herren,

im März jährte sich die Reaktorkatastrophe von Fukushima zum fünften Mal. Am 27.» weiter lesen...

11. April 2016 in Politik und Gesellschaft, Veranstaltungen, Über Belarus

Podiumsdiskussion "Keinerlei gesundheitliche Gefährdungen" Tschernobyl, die Stasi und die Rolle der Umweltbewegungen

„Tschernobyl wirkt überall“ – unter diesem Leitsatz protestierten nach der Reaktorkatastrophe im Jahr 1986 immer mehr Menschen gegen die desolate Umweltpolitik der SED. Bereits in den frühen 80er Jahren hatten sich angesichts der verheerenden ökologischen Bilanz der DDR unabhängige Umweltgruppen formiert. Tschernobyl bewirkte eine zusätzliche Mobilisierungswelle und damit das weitere Erstarken der Ökologiebewegung.» weiter lesen...

11. April 2016 in Veranstaltungen, Über Belarus

Premiere der Dokumentation "Der Kampf des Belarus Free Theatre"

Im autoritär regierten Belarus hat sich eine Gruppe von Künstlern daran gemacht, durch Theater im Untergrund der verstummten Gesellschaft eine neue Stimme zu verleihen.» weiter lesen...

11. April 2016 in Veranstaltungen, Veranstaltungen der dbg, Kultur, Über Belarus

Andrei Giro, der Botschafter der Republik Belarus in der Bundesrepublik Deutschland, ist verstorben

Die deutsch-belarussische gesellschaft teilt in tiefer Trauer mit, dass S.E. Herr Andrei Giro, der Botschafter der Republik Belarus in der Bundesrepublik Deutschland, am 17. November in Minsk verstorben ist.

Die Botschaft der Republik Belarus in der Bundesrepublik Deutschland gibt bekannt, dass am Dienstag, den 24. November 2015,  zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr, sowie am Mittwoch, den 25. November 2015, von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 17.00 Uhr, in ihren Räumlichkeiten (Am Treptower Park 31, 12435 Berlin) ein Kondolenzbuch ausliegen wird. 

24. November 2015 in Mitteilungen

Prominente Unterstützung für Lohvinau: Börsenverein des Deutschen Buchhandels übergibt dbg-Mitglied auf der Leipziger Buchmesse eine Spende für den belarussischen Verleger

Der Börsenverein des Deutschen Buchhandels hat sich dem Aufruf der deutsch-belarussischen gesellschaft (dbg), dem belarussischen Verleger Ihar Lohvinau zu spenden, angeschlossen. Lohvinau war von einem Minsker Gericht zur einer Zahlung von 58.000 Euro verurteilt worden, weil er nach Meinung des Gerichtes Bücher verkauft habe, ohne eine Lizenz besessen zu haben. Das überaus harte Urteil war international vielfach kritisiert worden.» weiter lesen...

14. März 2015 in Kultur, Mitteilungen

AdaptiveThemes