Skip to content

Pressespiegel Suche

DatumSortiericon Zeitschrift Schlagzeile
26.04.2011 Die Zeit

Am 26. April 1986 kommt es in Tschernobyl zur Katastrophe. Der GAU wird zunächst verharmlost, die Menschen nicht informiert. Überlebende erinnern sich. Zum Artikel

26.04.2011 Süddeutsche Zeitung (SZ)

Die Katastrophe von Tschernobyl hat Weißrussland hart getroffen - nun plant Präsident Lukaschenko einen neuen Meiler. Für manche ist das alles einfach nur noch ein Verbrechen. Zum Artikel.

26.04.2011 Der Spiegel

Nichts anfassen, nichts abstellen, nicht anlehnen: Der Regisseur Marcus Schwenzel hat in Tschernobyl seinen Kurzfilm "Seven Years of Winter" gedreht. Die Sperrzone erlebte er als umgekehrten Schöpfungsort, in dem alles, was lebt, den Tod in sich trägt. Er kam als neuer Mensch zurück. Zum Artikel.

25.04.2011 Spiegel Online

Von Demokratie hielt er noch nie viel, schon gar nicht im eigenen Land - so deutlich wie jetzt hat sich Weißrusslands Präsident Lukaschenko aber selten geäußert. Sogar für den blutigen Terror-Anschlag auf die Metro in Minsk machte er demokratische Tendenzen mitverantwortlich. Zum Artikel

23.04.2011 Financial Times

Rede an die Nation: Europas letzter Diktator macht aus seiner antiwestlichen Haltung keinen Hehl. Jetzt soll die Demokratie auch noch als Sündenbock für den Anschlag auf die Minsker Metro herhalten. Beweise bleibt der weißrussische Präsident schuldig. Zum Artikel

22.04.2011 dradio.de

Vier Monate nach den umstrittenen Präsidentschaftswahlen und eine Woche nach dem Bombenanschlag in der Metro von Minsk lässt das Regime Gegner die volle Härte spüren. Zum Artikel

18.04.2011 Die Presse

Das weißrussische Diktatorregime ist wirtschaftlich so angeschlagen, dass es in Totalabhängigkeit von Moskau schlittert. Das Tafelsilber wird an die mächtigsten Russen gehen.

13.04.2011 Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ)

Bei der Spurensuche nach dem furchtbaren Anschlag in Minsk richten sich die Blicke auf die desolate Wirtschaftslage und Machtkämpfe in der Elite. Weißrusslands Diktator Lukaschenka sieht in der Bombe womöglich ein „Geschenk aus dem Ausland“. Zum Artikel.

13.04.2011 The Washington Post

April 9, 2011 MINSK, Belarus — The economy here, still loaded with Soviet paraphernalia, is sick and getting sicker. A hard currency crisis that began in March has brought parts of the private sector to a standstill, and a systemwide financial collapse looms if the government can’t hit upon a solution. to read the article, please follow this link.

11.04.2011 Welt Online

In Weißrusslands Hauptstadt Minsk sind bei Explosionen in einer Metrostation elf Menschen getötet worden. Die Polizei geht von einem Terrorakt aus. Zum Artikel.

29.03.2011 Süddeutsche Zeitung (SZ)

"Negative Beeinflussung der Jugend": In Weißrussland kursiert eine schwarze Liste kritischer Theater, Literaten und Bands. Darunter finden sich auch Jude Law und Kevin Spacey - beide demonstrierten nun in Belarus. Zum Artikel.

26.03.2011 spd.de

22. Maerz 2011

Seit den Präsidentschaftswahlen vom 19. Dezember 2010 geht die Regierung Lukaschenko brutal gegen Oppositionelle und friedliche Demonstranten in Belarus vor. Viele wurden ins Gefängnis gesteckt. Wie bedrohlich die Situation auch drei Monate später ist, darüber berichtet die stellvertretende außenpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Uta Zapf. Zum Artikel

22.03.2011 Der Standard

21. März 2011, 16:57: Auch EU-Parlamentspräsident Buzek auf "schwarzer Liste"

13.03.2011 University World News

The European Humanities University has voiced concern over the plight of two of its students in Belarus. One has been sentenced to four years in prison.

09.03.2011 The Independent

By Jerome Taylor, Tuesday, 8 March 2011

The KGB headquarters in the centre of Minsk is known to locals as "Amerikanka". No one is really sure how the sprawling complex got its name, but everyone in Belarus knows it is not a place you want to end up.

07.03.2011 Transitions Online

Jaroslaw Kaczynski’s critique of current Polish policy toward Belarus reveals how outmoded thinking is damaging Belarusian civil society. by Kiryl Kascian, March 4, 2011.

05.03.2011 The Washington Post

The interview.

24.02.2011 Berliner Umschau

Der Menschenrechtsbeauftragte der Bundesregierung, Markus Löning (FDP), hat die Verurteilung eines belarussischen Demonstranten zu vier Jahren Haft scharf kritisiert.

16.02.2011 Deutsche Welle

Immer mehr Menschen in Belarus solidarisieren sich mit den politischen Häftlingen im Lande. Gesammelt werden Geld- und Sachspenden. Oppositionelle machen mit verschiedenen Aktionen auf die Gefangenen aufmerksam.

13.02.2011 Badisches Tagblatt

Weißrussland-Kenner Ingo Petz über das Regime und die Demokratiebewegung in Minsk. s.Anhang.

09.02.2011 dradio.de

"Die Leute lassen sich nicht mehr einschüchtern", sagt Ljawon Wolski von der Band NRM, die einst mit einem Auftrittsverbot belegt wurde. In der derzeitigen Konfrontation mit der Regierung Lukaschenko sei es einfacher, sich künstlerisch zu artikulieren.

09.02.2011 oD Russia Post-Soviet World

In ten days time, Belarus will hold the first of its post-election political showtrials. The fate of all the remaining prisoners depends on how Europe reacts to the verdict. It must be a suitably firm response, says Andrej Dynko.

08.02.2011 tlz.de

Noch immer sitzen in Weißrussland etliche Oppositionspolitiker in Haft. Nach den manipulierten Wahlen im Dezember, die Machthaber Alexander Lukaschenko haushoch gewann, wurden die Gegner direkt von der Straße ins Gefängnis gesteckt. Einer von ihnen ist Nikolai Statkevich, Vorsitzender der Sozialdemokratischen Partei. Mit seiner Tochter Katsiaryna (30), die im bayerischen Ingolstadt lebt, sprach Steffi Dobmeier. Zum Intreview.

07.02.2011 euobserver.com

The link to the full article.

The 158-strong list puts Belarus in third place in the league of EU travel ban countries. Burma tops the table with over 400 names. EU neighbour Belarus is sandwiched between African countries Zimbabwe (197 names) and Guinea-Conakry (67). The rest of the league includes Iran, Liberia, former Yugoslav war crime fugitives, Congolese arms traders, Russian-backed rebels in Moldova, Ivory Coast coup chiefs and North Korea, among others.

05.02.2011 The Washington Post

February 4, 2011: A congressional delegation led by Sens. John McCain (R-Ariz.) and Joe Lieberman today came to one country where democratic revolution has succeeded -- Lithuania -- to put pressure on a neighboring country where a democratic uprising in December was suppressed, Belarus. To read the article

04.02.2011 Sommerschule

The Viadrina Summer University 2011 addresses the political, social, economic, and cultural changes which profoundly affected the transformational societies in Central- and Eastern Europe during the past 20 years after the final collapse of the Soviet Union in 1991.

In the early years of post-communist transformation there was a widespread expectation that the countries in Central and Eastern Europe (CEE) would follow the Western societal model by introducing political democracy, the rule of law and principles of market economy. The experience of twenty years of post-communist social change reveals, however, a rather differentiated picture: In the new member-states of the EU, like Poland, Estonia, Hungary or Slovenia, institutions of liberal democracy have been successfully introduced. Contrary to that in Post-Soviet countries, like Russia, Ukraine or Belarus, one finds today hybrid or authoritarian regimes. To continue reading.

03.02.2011 ARD-Tagesschau

EU, USA und einige osteuropäische Staaten haben bei einer Geberkonferenz in Warschau finanzielle Hilfen für die demokratische Opposition in Weißrussland beschlossen. Polens Außenminister Sikorski warnte Präsident Lukaschenko dabei vor "tunesischen Verhältnissen" in Minsk. Zum Video

03.02.2011 Radio Free Liberty

Under the terms of their house arrest, the KGB officers stationed in Nyaklyaeu's and Khalip's apartments ensure that they don't leave the house, speak on the telephone, receive guests, listen to the radio, or use computers. They are also barred access to medical care -- another highly unusual practice for house arrest.  "Doctors can't visit him," Nyaklyaeva says. "We've been told that I can talk to a doctor [and] describe his condition. The doctor will then prescribe medicine for him and explain how to take it, and I will control the process." To read the article.

03.02.2011 Auswärtiges Amt

Bei einer Geberkonferenz in Warschau hat die Bundesregierung weitere Mittel zur Förderung der Zivilgesellschaft in Belarus zur Verfügung gestellt. Deutschland will in diesem Jahr 6,6 Millionen Euro für diesen Zweck einsetzen. Insgesamt wurden auf der Konferenz 87 Millionen Euro an Hilfen für Belarus zugesagt. Zum Artikel.

02.02.2011 Spiegel Online

Sie riskieren ihre Karriere, vielleicht ihr Leben: Viele Studenten in Weißrussland begehren auf gegen das Regime von Alexander Lukaschenko. Sie schleusen Nachrichten zu politischen Gefangenen und trauen sich zu Protesten auf die Straße - sie müssen aber den mächtigen Geheimdienst fürchten. Zum Artikel.

Belarus Pressebild

Neueste Belarus Nachrichten in unserem Newsfeed, der ständig automatisch aktualisiert wird:

Belarus Pressebild

AdaptiveThemes