Skip to content

Über die dbg

 

Die deutsch-belarussische gesellschaft e.V. (dbg) wurde am 22. Oktober 1999 in Berlin gegründet. Ziele sind die Förderung der Völkerverständigung, der Wissenschaft, der wirtschaftlichen Kooperation und die Vernetzung der deutschen Belarus-Aktivitäten. Die Gesellschaft veranstaltet Experten- und Hintergrund gespräche, Vorträge und Tagungen.

Seit ihrer Gründung ist die dbg Veranstalterin des „Minsk Forum", einer seit 1997 stattfindenden internationalen Jahreskonferenz zu Politik, Wirtschaft und Gesellschaft in Belarus. Dabei treffen sich Vertreter aus Nachbarstaaten, Westeuropa und den USA regelmäßig zum offenen Dialog mit Repräsentanten aus Belarus.

Die dbg versendet regelmäßig einen elektronischen Newsletter mit Berichten über aktuelle Ereignisse in Belarus und die deutsch-belarussische Zusammenarbeit. Sie können den Newsletter hier kostenlos abonnieren.

Die dbg gibt eine eigene Schriftenreihe „dbg-Studien" heraus.

Darüber hinaus veranstaltet die dbg Veranstaltungen in Berlin, bei denen Politiker, Unternehmer, NGO-Repräsentanten aus Belarus und Deutschland ins Gespräch kommen. Diese Veranstaltungen führt die dbg in Kooperation mit dem Auswärtigen Amt, politischen Stiftungen oder anderen Organisationen durch. Außerdem veranstaltet die Gesellschaft Konzerte belarussischer Künstler und Dichter-Lesungen.

 

Mitgliedschaft in der dbg


Jährliche Mitgliedsbeiträge:

 

natürliche Personen 
normaler Jahresbeitrag36 Euro 
ermäßigter Jahresbeitrag18 Euro 
  
juristische Personen 
gemeinnützige korporative Mitglieder60 Euro
kommerzielle korporative Mitglieder (weniger als 200 Mitarbeiter)120 Euro
kommerzielle korporative Mitglieder (mehr als 200 Mitarbeiter)240 Euro

Unsere Bankverbindung:
Postbank Berlin Konto 499 585 106
Bankleitzahl: 100 100 10

Für Spenden und Daueraufträge sind wir besonders dankbar!

zum DownloadGröße
dbg Aufnahmeantrag.pdf21.41 KB
dbg Satzung.pdf40.61 KB

AdaptiveThemes