Minsk Forum

Das Minsk Forum ist eine der wichtigsten Plattformen für politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Dialog zwischen Belarus und Deutschland.

Minsk Forum XX

Belarus und der Krieg: fest in russischer Hand?

Das Minsk Forum wird dieses Jahr zum zwanzigsten Mal ausgerichtet. Die Hauptveranstaltung wird von der deutsch-belarussischen gesellschaft e.V. in Zusammenarbeit mit der Friedrich- Ebert-Stiftung organisiert und findet am 1. Dezember 2022 in Berlin statt.

Die Hauptveranstaltung des Minsk Forums ist ausgebucht.

Programm

9:00 Anmeldung und Begrüßungskaffee

10:00 Begrüßungsansprachen

Dr. Sabine Fandrych, Geschäftsführerendes Vorstandsmitglied, Friedrich Ebert Stiftung Berlin
Dr. Hanna Stähle, Vorstandsvorsitzende der deutsch-belarussischen gesellschaft e.V.

10:10 Grundsatzreden

Dr. Tobias Lindner, Staatsminister, Auswärtiges Amt
Valery Kavaleusky, Beauftragter für auswärtige Angelegenheiten des Übergangskabinetts von Belarus

11:00 I. Podiumsdiskussion | Politik

Deutschland und Europa an der Seite von Belarus: Handlungsempfehlungen für die weitere Unterstützung der Demokratiebewegung

Knut Abraham, MdB CDU
Dr. Nils Schmid, MdB SPD
Moderiert von Katsiaryna Kryzhanouskaya, Deutsche Welle, Belarus-Team

12:30 Mittagessen

13:45 II. Podiumsdiskussion | Wirtschaft

Aktuelle Wirtschaftslage, Auswirkung der Sanktionen und Entwicklungsperspektiven für Belarus

Robert Kirchner, stellvertretender Leiter des German Economic Team
Sierz Naurodski, Repräsentant in den Baltischen Staaten, ABBA
Dr. Lev Lvovskiy, Research Fellow, BEROC
Yulia Miadzvetskaya, Forscherin zum Thema EU-Sanktionen, Doktorandin an der Universität Tübingen
Moderiert von Stefan Kägebein, Regionaldirektor Osteuropa, Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft

15:15 Kaffeepause

15:45 III. Podiumsdiskussion | Gesellschaft

Belarus entschlüsseln – Belarussische Identität im Fokus. Präsentation neuer Studienergebnisse.

Philipp Bikanau, Unabängiger Soziologe – Präsentation der Studienergebnisse
Henadz Korshunau, Programmdirektor an der Belarusischen Akademie der Wissenschaften und Senior Analyst beim Zentrum für Neue Ideen
Andrei Kazakevich, Direktor, Institut der politischen Studien “Political Sphere”
Maryia Rohava, unabhändige Forscherin
Natalia Vasilevich, Theologin, Vorsitzende der ökumenischen Gruppe Christian Vision for Belarus
Moderiert von Zmicer Lukashuk, Redakteur bei Euroradio, Autor und Moderator des Programms zum Thema Nationale Identität „Idee X“

17:30 Abschlussreden

Die Zukunft der Deutsch-Belarussischen Beziehungen: 20 Jahre Minsk Forum
Prof. Dr. Rainer Lindner, Gründer des Minsk Forums, Beiratsmitglied der deutsch-belarussischen gesellschaft e.V.
Die Zukunft von Belarus in Europa
Alina Koushyk, Übergangskabinett von Belarus, Beauftragte für Nationale Wiedergeburt

18:00 Empfang

Was ist das Minsk Forum?

Das Minsk Forum ist eine jährlich stattfindende internationale Konferenz, die sich den politischen, wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandlungsprozessen in Belarus und den Nachbarstaaten widmet. Seit 1997 baut das Minsk Forum Brücken zwischen Belarus, Deutschland und der EU sowie innerhalb der belarussischen Gesellschaft und hat sich zur größten Dialogveranstaltung entwickelt.

Der Hauptveranstalter ist die deutsch-belarussische gesellschaft e.V. Das Forum wurde von Prof. Dr. Rainer Lindner initiiert, der von 2000 bis 2019 Vorstandsvorsitzender der deutsch-belarussischen gesellschaft e.V. war und nun deren Beiratsmitglied ist. Das Minsk Forum wird zusammen mit deutschen, belarussischen und europäischen Partnern konzipiert und durchgeführt.

Kooperationspartner und Förderer

Kooperationspartner sind die Friedrich-Ebert-Stiftung, die Konrad-Adenauer-Stiftung, die Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit, der Arbeitskreis Belarus, RAZAM, das Belarussische Institut für strategische Studien (BISS), Belarus in Focus, der Belarusian Youth Hub, die Civil Society Cooperation, Euroradio, das Free Belarus Center, Imaguru und die Stiftung „Country to live in“.

Das Minsk Forum wird vom Auswärtigen Amt gefördert.

Die Veranstaltung ist ausgebucht.